Vor 1058 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 0 Mitglieder und 33 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Das Piano. 93%

8 Bewertungen

Originaltitel »The Piano«, Drama, AU/NZ/FR 1993, 121 Minuten.
Inszeniert von Jane Campion. Mit Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill.
Kinostart am 12. August 1993.

Kritiken.

120% 8martin
»Der Film ist wie eine rote Rose. Die Farbe steht für die Liebesgeschichte, die mit äußerster Sensibilität, aber nie sentimental geschildert wird. Und die Liebenden Ada und Baines (Holly Hunter ... (mehr) und Harvey Keitel) müssen durch Leid und Schmerz – dafür stehen die Dornen der Blume. Da ist grausame Dramatik im Spiel. Außerdem tut die lokale Geschlossenheit ein Übriges, um Atmosphäre zu schaffen. Es gibt praktisch nur Strand und Meer und einen zugewachsenen Dschungel, der keinen Ausblick gestattet. Das feuchte Klima, das die Erde in einem schlammigen Morast verwandelt beeindruckt fast unbemerkt. Hier spielt sich ein menschliches Drama ab: im Matsch! Nicht zu vergessen sind die beeindruckenden Bilder, die sich schier unauslöschlich in die Erinnerung einbrennen: z.B. zwei Figuren mit Klavier an einem leeren Strand, in strenger s/w Kleidung; das zärtliche Liebesspiel, (diese sowohl menschliche wie auch musikalische Annäherung der beiden ist einzigartig), (nennen wir es ‘Strippiano‘) und Adas dramatische Abreise. Und es gibt sogar noch Raum für komische Szenen. Man kann von dem Film nur in Superlativen reden, weil er in mehreren Kategorien überzeugt, nicht nur in den Oscar prämierten.
Und die minimalistische Klaviermusik von Michael Nyman, besonders wenn sie die stumme Ada am Ende mit der Fingerprothese spielt, ist wie wenn man die Rose, die jetzt in einer Vase steht, bewundert.
«
110% Paula
»A brillant work of art! Absolutely breathtaking sceneries, true passion and beautiful music!«
100% John26
»Wie oft kommt es vor, dass Filmmusik so sehr zu einem Film passt? Leider viel zu selten, aber hier ist es zu 100% gelungen. Sehr düsterer Film. Top Darsteller!«
90% Kreml
»ein wechselbad von schöhnheit und grausamkeit, liebe und gewalt, poetisch inszeniert«
90% zomna
»traurig schön«
90% neferti
»berührend...«
80% cableguy
»Der Film hat fabelhafte Bilder, gute Musik und vor allem grandiose Darsteller. Sehr sehenswert!«
70% scotstart
»Ausdrucksstark und atmosphärisch. Wer´s mag, wenn Bilder für sich sprechen können, sollte ihn unbedingt angucken.«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2018 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS