Vor 40373 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 0 Mitglieder und 18 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Hell - Die Sonne wird euch verbrennen.

Originaltitel »Hell - Die Sonne wird euch verbrennen«, Thriller, D 2011, 89 Minuten.
Inszeniert von Tim Fehlbaum. Mit Hannah Herzsprung, Lars Eidinger, Stipe Erceg.
Kinostart am 22. September 2011.

Inhalt.

Einst spendete sie Leben, Licht und Wärme. Doch nun hat die Sonne die ganze Erde mit ihrer entfesselten Strahlkraft in verdörrtes, lebloses Ödland verwandelt. Deutschland ist nicht verschont geblieben. Wälder sind versengt, Tierkadaver säumen die Straßen. Selbst die Nächte sind eindringlich hell. Nur wer sich gegen das blendende Licht der Sonne schützt, hat eine Chance zu überleben. Wie Marie ... (mehr) (HANNAH HERZSPRUNG), die mit ihrer kleinen Schwester Leonie (LISA VICARI) und Phillip (LARS EIDINGER) in einem abgedunkelten Auto Richtung Gebirge fährt: Dort, so heißt es, soll es Wasser geben! Es ist eine verzweifelte Irrfahrt ins Nirgendwo. Unterwegs lesen sie Tom (STIPE ERCEG) auf. Er erweist sich als perfekter Mechaniker und ist unentbehrlich. Doch kann man ihm auch wirklich trauen? Die Anspannung in der kleinen Gruppe wächst. Dann werden die Vier in einen Hinterhalt gelockt. Der Überlebenskampf beginnt... HELL ist ein atmosphärisch dichter Thriller, der das psychologische Spiel mit menschlichen Urängsten durch intensive Bilder und eine eindringliche Erzählweise körperlich spürbar werden lässt. Nachwuchsregisseur Tim Fehlbaum kreiert einen Realismus, dem sich der Zuschauer nicht entziehen kann. Basierend auf der Stärke seiner Kurzfilme („Für Julian“ gewann den renommierten Shocking Shorts Award), schafft Tim Fehlbaum mit HELL sein Kinodebüt. Mit Hannah Herzsprung ("Vier Minuten", „Der Baader Meinhof Komplex“), die als zarte und gleichzeitig starke Marie eine beeindruckende Performance liefert, mit Nachwuchstalent Lisa Vicari („Hanni & Nanni“) als rebellische Schwester, Lars Eidinger („Alle Anderen“) als feiger Freund und Stipe Erceg („Die fetten Jahre sind vorbei“) als zwielichtiger Einzelgänger sowie einer erbarmungslosen Angela Winkler („Die Blechtrommel“) gelang Tim Fehlbaum ein erstklassiger Besetzungscoup. Rau, packend und visuell bestechend inszeniert, erzählt HELL die packende Geschichte einer jungen Frau, die, um ihre Schwester zu retten, in weit tiefere Abgründe gerät, als sie sich jemals hätte vorstellen können. Produziert wurde HELL von Thomas Wöbke und Gabriele M. Walther (Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH), Co-Produzenten sind Ruth Waldburger (Vega Film AG) und Stefan Gärtner (SevenPictures Film). Roland Emmerich, der von Beginn an von Fehlbaums Vision begeistert war, zeichnet als Executive Producer verantwortlich. (Quelle: Filmtrailer.com)

Die Kommentare der Mitglieder.

Dieser Film wurde noch nicht bewertet.

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2022 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS