Vor 1059 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 0 Mitglieder und 33 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

King Kong und die weiße Frau. 88%

7 Bewertungen

Originaltitel »King Kong«, Horror, USA 1933, 99 Minuten.
Inszeniert von Merian C. Cooper, Ernest B. Schoedsack. Mit Fay Wray, Frank Reicher, Robert Armstrong.
Kinostart am 1. Dezember 1933, wiederaufgeführt am 1. Dezember 2005.

Kritiken.

100% 8martin
»King Kong ist Kult. Fans genießen die etwas staksigen Kämpfe der Vorzeitungeheuer sowie die ruckhaften Bewegungen des ’Hauptdarstellers’. Aber das Höchste sind die Szenen zwischen King Kong ... (mehr) und der weißen Frau (Fay Wray), wie sie in seiner Riesenpranke zappelt und so herzzerreißend schreit. Die ewig gleiche, schrille Blechmusik nervt allerdings. Dafür kann man sich an den Trickaufnahmen anno 1933 erfreuen. Sie zeigen uns einen furchterregenden aber auch gefühlvollen, verliebten King Kong mit menschlichen Regungen und einer ausgeprägten Mimik. Die Eingeborenen tragen nette Faschingskostüme und der Showdown auf der Spitze des Empire State Buidlings ist epochal.
In diesem Klassiker gibt es aber auch einen kritischen Seitenhieb auf die Sensationsgier des Publikums und die willfährige Presse. Ein zeitloses Thema.
«
100% amphitrite
»Natürlich. Unübertroffener Klassiker mit großartiger Musikuntermalung.«
100% John26
»Spannung ist selbst heute noch zu spüren. Für Menschen im Jahr 1933 muss die Spannung wirklich nervenzerreißend gewesen sein. Handwerklich top!«
90% cableguy
»King Kong ist Kino, das niemals an Faszination verlieren wird. Ich bringe dem Film viel Respekt entgegen. Das Finale auf dem ESB ist für die Ewigkeit.«
80% gladstone
»Ein Abenteuerfilm, der auch heute noch funktioniert. Der kontinuierliche Spannungsaufbau bis zum ersten Auftritt King Kongs ist gelungen, auch wenn sich der Schrecken dann in Grenzen hält und man ... (mehr) eher "Oh, wie süß" denkt. Die Stop-Motion-Szenen ruckeln natürlich ein bisschen, was man aber schon nach kurzer Zeit nicht mehr wahrnimmt. Eine ganze Schar von späteren Filmen haben da schlechtere Qualität zu bieten.

Durch das Ende in New York gewinnt der Film nochmal erheblich und nicht zuletzt die Szene auf dem Empire State Building dürfte der Grundstein für den Status als Klassiker gewesen sein.
«
70% Paula
»Immer noch spannend, auch wenn einige Szenen mit King Kong sehr altmodisch wirken. Wie die Tiere im Dschungel erschossen werden und der arme Kong in einem Käfig in die USA mitgeschleppt wird, ... (mehr) könnte man heute nicht mehr so unreflektiert zeigen.«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2018 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS