Vor 7547 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 1 Mitglied und 43 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Liebe braucht keine Ferien. 45%

17 Bewertungen

Originaltitel »Holiday«, Komödie, USA 2006, 135 Minuten.
Inszeniert von Nancy Meyers. Mit Cameron Diaz, Kate Winslet, Jude Law.
Kinostart am 14. Dezember 2006.

Kritiken.

70% Goofy
»Schöne romantische Liebeskomödie. Für nen netten Abend«
70% laley
»Kate Winslet ist mal wieder bezaubernd. Alles in allem sehr nette Unterhaltung.«
60% fritzi
»ganz nett, aber etwas zäh«
60% John26
»War angenehm überrascht: Die Geschichte ist gerade zur kalten Jahreszeit sehr herzerwärmend und überspannt den Kitsch-Bogen nicht. Die Darsteller machen Spaß.«
40% Schelle
»Die schlimmsten Befürchtungen wurden zum Glück nicht bestätigt. Natürlich sollte man nichts Tiefsinniges oder gar Neues erwarten. Die Charaktere wirken jedoch allesamt sympathisch, und ein paar ... (mehr) Schmunzler sind ebenfalls mit inbegriffen. Dennoch: Im Kinosaal saßen fast ausschließlich Paare, deren männliche Teile mit dem Herzen im Saal nebenan bei James Bond waren ;-)«
40% Phylly
»nette idee, aber viele längen«
40% Kobayashi
»Ganz nett, aber schnell wieder vergessen.«
30% Paula
»Nice idea for a film, and an interesting cast. Some strange cuts and "funny" giggling annoy a bit.«
30% cableguy
»Von Produzenten mit mathematischer Präzision kalkulierter Film. Es ist Starkino, das viel vom Alten Hollywood hat.«
20% 8martin
»Trotz der illustren Hauptdarsteller hat diese Schmonzette naturgemäß eine äußerst seichte Story, die schon mau anfängt und dann noch weiter absackt. Sie ertrinkt in Klichés, die Komik ist arg ... (mehr) gewollt und aufgesetzt und das Ende vorhersehbar. Den langen Dialogen fehlt jeglicher Esprit und man muss sich schon zwingen bis zum Ende dran zu bleiben. Auch der überraschende Sekundenauftritt von Dustin Hofman und der alte Eli Wallach, der es mit Alterscharme versucht, kann nichts rausreißen. Vertane Zeit, selbst für Einsame oder frisch Verliebte, für getrennt Lebende oder Singles oder…«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2018 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS