Vor 19631 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 1 Mitglied und 23 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

Das Wunder von Bern. 64%

63 Bewertungen

Originaltitel »Das Wunder von Bern«, Drama, D 2003, 117 Minuten.
Inszeniert von Sönke Wortmann. Mit Louis Klamroth, Peter Lohmeyer, Lucas Gregorowicz.
Kinostart am 16. Oktober 2003.

Kritiken.

100% Atze
»Der erste Film der es schaffte mich emotional auf lange Sicht zu schädigen. Geht echt nahe, kaum zu glauben, das der Film eine deutsche Produktion ist.
Aus, aus, aus! das spiel ist aus! Deutschland ... (mehr) ist Weltmeister!
Eingebrannt für immer!
«
80% HoBoKen
»"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen! Rahn schießt! Und TOR TOR TOR"


Jeder, der bei diesen legendären Worten auch nur ansatzweise eine Gänsehaut verspürt, MUSS sich diesen Film ... (mehr) anschauen!!


Und die anderen schauen ihn sich an, um den deutschen Film zu fördern!
«
80% sickboy
»Wer Fußball mag, sollte diesen Film gesehen haben. Und wer Fußball nicht mag, auch.
Sönke Wortmanns bester Film bis dato - auch wenn die Computer-Tricks nicht unbedingt dem heutigen Standard gerecht ... (mehr) werden... Die animierte Kulisse im Wankdorf-Stadion erinnert doch eher an die Playstation als ans Kino... Trotzdem absolut sehenswert.«
80% gladstone
»Mit den Problemen in der Rückkehrerfamilie und den humoristischen Einlagen des jungen Ehepaars ist der Film auch abseits des Fußballs interessant. Gut gemacht!«
80% Paula
»A good combination of family, relationship and football drama. Also a historically interesting film with sympathetic main characters and a touching end.«
80% Goofy
»Toller Film, auch hier war ich positiv überrascht, nachdem ich mich lange sträubte den Film zu sehen«
80% fritzi
»auch für leute ohne begeisterung für fußball ein toller film«
70% Schelle
»Ausgezeichnete Verknüpfung des realen Fußballgeschehens mit einer fiktiven Familiengeschichte im Jahre 1954.

Fußball: unglaublich authentisch und real dargestellt, Peter Franke als Sepp Herberger ... (mehr) spielt grandios!

Familie: Ein bisher unbeleuchtetes Kapitel deutscher Geschichte, die Rückkehr und das Schicksal der Kriegsgefangenen, wird äußerst einfühlsam und fast völlig ohne Kitsch (bis auf das Ende) aufbereitet.

Nicht nur für Fußballfans ein echtes Muß!
«
70% Wiebke
»Direkt gut, dafür dass es um Fußball geht«
70% gigimille
»Das Ergebnis des fußballerischen Teils dürfte sich auch bis in die letzte Nische herumgesprochen haben. Hier also nichts Neues. Die Entwicklung der Familiengeschichte hingegen ist (be-) rührend ... (mehr) dargestellt und bis auf das ziemlich kitschige Ende durchweg gelungen.«
70% amphitrite
»"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen! Rahn schießt! Und TOR TOR TOR". Gänsehaut ist vorprogrammiert.«
70% laley
»Sehr bewegend und mitreißend, auch für Fußballgegner!«
60% wulkov
»Die nette Nebenhandlung ist nicht wirklich gut, aber das, was wir sehen wollen, bekommen wir auch. Wir sind wieder wer!
Die Fußballszenen wirken teilweise gut gemacht, ich bezweifle jedoch, das ... (mehr) Abwehrspieler 1954 bei einem WM-Spiel am eigenen Strafraum den Ball jongliert haben.«
60% Kreml
»gut, aber nicht so gut, wie er gehypt wurde. Das Finale ist natürlich fantastisch umgesetzt, der Rest interessierte mich nicht so. Aber angucken kann man das wohl...«
60% Mad
»-da wäre bestimmt mehr drin gewesen
-dünne Story
-für nen deutschen Film aber nicht schlecht«
60% svenson
»Manchmal ist der Film wirklich rührend. Meißtens aber dann, wenn es nicht um Fußball geht!«
60% John26
»Bin kein Fußballfan, fand ihn aber dennoch gut. Sascha Göpel als Rahn ist echt eine Neu-Entdeckung. Er wurde als Fußballer gecastet und ging als Schauspieler.«
40% cableguy
»Der Film bewegt sich emotional etwas plump und filmisch eher auf Fernsehniveau. Das schicke Szenenbild und humorvolle Abschnitte fand ich erfrischend.«
40% Bronkow
»Ich hatte mir mehr erwartet. Empfand den Film also eher plump.«
40% katze
»hab den film auf einer bisfahrt nache italien gesehen und muss sagen dass ich echt entäuscht bin.....bis auf das spiel gegen ungarn zum schluss einfach nur einschläfernd«
40% matzomaniac
»Das Konzept ging nicht auf - die Glorifizierung des Ereignisses blieb mir fremd. Die überdeutliche Opferrolle passte mir gar nicht.«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2020 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS