Vor 14255 Stunden hat fl81 den Film Garden State mit 40% bewertet. Derzeit sind 0 Mitglieder und 41 Gäste online. Das Filmarchiv enthält 5836 Filme und 53189 Bewertungen.

.

.

 

Login merken | Passwort vergessen?

Filmkritiken schnell im Überblick.

Ob kurze Meinung oder lange Rezension, alle Beurteilungen immer direkt auf einen Blick.

Persönliche Filmempfehlungen.

Aus deinen Bewertungen berechnen wir deine Prognosen für aktuelle Filme in Kino und TV.

Einfach mit deinem Twitter-Konto anmelden und all deine Bewertungen werden automatisch getwittert.

The Sentinel - Wem kannst du trauen?. 38%

15 Bewertungen

Originaltitel »The Sentinel«, Thriller, USA 2006, 108 Minuten.
Inszeniert von Clark Johnson. Mit Michael Douglas, Kiefer Sutherland, Kim Basinger.
Kinostart am 15. Juni 2006.

Kritiken.

60% kaihawai
»Unterhaltsam ... mehr aber auch nicht! Michael Douglas nimmt man den Frauenaufreißer einfach nicht mehr ab. Einige logische Kinken sind auch noch drin. Hält leider nicht das, was die Besetzung ... (mehr) verspricht.«
50% 8martin
»Das ist guter alter Mainstream, quasi ein Bruttotyp des Genres Agententhriller. Man braucht dazu eine Handvoll Superstars und eine Geschichte, die ganz oben angesiedelt ist, am besten ein Attentat ... (mehr) auf den Präsidenten. Zwei der Helden bekämpfen sich anfangs gegenseitig, später dann gegen die Bösen gemeinsam. Und die bedrohen die nationale Sicherheit des Landes. Der Unerschrockene David (Kiefer24Sutherland) findet heraus, dass sein ehemaliger Freund Pete (Michael Douglas) eine Affäre mit der Präsidentengattin (Kim Basinger) hat. Soviel zum Thema Ungeheuerlichkeit.
Bis zum alle versöhnenden finalen Showdown kommen schon mal einige Schwierigkeiten auf. Probleme werden aber zum Wohlgefallen der Zuschauer recht schnell gelöst. Es wird auf Teufel komm raus ermittelt und dabei viel gerannt. Es gibt nur ganz spärliche Hinweise auf das Privatleben der Helden. Gerade genug für das sentimentale Versöhnungsfest am Ende. So bleibt aber keine Zeit für die Ausgestaltung der Charaktere, die leider zweidimensional bleiben. Natürlich muss auch etwas fürs Auge geboten werden. Hier kommt die attraktive aber unerfahrene Eva Longoria ins Spiel. So fühlt man sich angenehm unterhalten. Man sieht nichts Neues, aber der Mix ist so gut, die Darsteller so überzeugend, dass man davon durchaus gefangen ist.
«
50% Goofy
»Teilweise ganz spannend, aber insgesamt hat man nix verpasst, wenn man diesen Film nicht gesehen hat.«
40% HoBoKen
»Schwach begonnen, stark nachgelassen!
Durchschnittlichste Thriller-Ware:
Vorhersehbare Story, die noch dazu nicht sehr logisch ist und ohne wirkliche Höhepunkte aufwartet. Einzig überzeugen kann ... (mehr) die gute Besetzung (M. Douglas/K. Southerland/E. Longoria), die man aber in anderen Filmen auch schon deutlich spielfreudiger erlebt hat.
Ist das Eintrittsgeld in großen Multiplex-Kinos letztlich nicht wert.
«
30% gigimille
»Ziemlicher Müll. Kann trotz namhafter Schauspieler nicht überzeugen.«
20% miss-chief
»Offensichtlich war die Star-Gage so teuer, dass man sich kein anständiges Drehbuch mehr leisten konnte! Wo bitte ist die Auflösung?? Pfff, überflüssig. Und auf der DVD eben mal 1 Minute ein ... (mehr) end-peinliches "alternatives Ende" eingespielt, welches zu bearbeiten man nicht mehr nötig gehabt hatte... Autsch.«
20% cableguy
»Formell inkonsequent, inhaltlich bisweilen schleierhaft, insbesondere bleiben die Motivationen der Figuren völlig im Dunkeln. Die Besetzung bleibt ebenso blass.«
10% amphitrite
»Warum ist der russische KGB der Feind? Warum läuft ein "Guter" zu den bösen Russen über und wird zum Verräter. Es wird nicht einmal die profanste Erklärung abgegeben, die immer noch besser wäre als ... (mehr) gar keine. Die Musik ist leider auch noch mißglückt.«

Impressum | Kontakt | Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung | Statusblog | Mobil | © 2001-2019 Cinerate. Alle Rechte vorbehalten. | RSS